LERNT UNSERE FLEIßIGEN ERNTERETTER KENNEN!

Rund 200 unserer regionalen Helferinnen und Helfer sind mit Begeisterung bei der Erdbeerernte im Einsatz

Wir waren vor Ort auf dem Feld und haben uns mit einigen ERNTERETTERN unterhalten. Sie heißen Greta, Daniel, Johannes, Waldemar, Chelsea und Sabrina und haben eins gemeinsam: Sie pflücken jeden Tag von früh bis spät süße, rote Früchtchen.

Heute stellen wir euch die Helfer von Familie Spraul in Oberkirch-Haslach vor:

Wolfram, Johannes, Daniel und Petra sind Ernteretter aus dem Familien- und Freundeskreis der Familie Spraul in Oberkirch-Haslach. Wolfram nimmt sogar die Doppelbelastung auf sich. Er arbeitet Schicht, aber in der freien Zeit ist er im Erdbeertunnel. Johannes und Daniel sind Techniker und beide in Kurzarbeit. Die jungen Männer sind erstmals im Erdbeerfeld im Einsatz. „Die erste halbe Stunde geht, aber dann meldet sich der Rücken“, sagt Daniel. Aber für ihn war es selbstverständlich zu helfen. Erstaunt war er darüber, „dass Erdbeeren etwas sehr Filigranes sind.“ Hartes Zupacken ist nicht, sonst gibt es Druckstellen auf den Früchten und sie lassen sich nicht mehr verkaufen. Wolfram erklärt, wie gepflückt wird. Auch er musste erst das Feingefühl für die süßen Früchte entwickeln. Vorsichtig in eine Hand nehmen und am grünen Stängel macht es einmal „Klack und dann ist die Frucht weg vom Strauch, mit dem Grün dran.“

„Rückenschmerzen sind gratis, die Bräune gibt es obendrauf“, freut sich Petra über ihren schönen Teint, den ihr die Sonne des Renchtals ins Gesicht gezaubert hat. Jeden Tag kommen sie und Wolfram aus Rheinau-Helmlingen in die Vorbergzone zur Erdbeerernte. „Erst wenn man mithilft, sieht man die ganze Arbeit.“ Gearbeitet wird bis 17 Uhr. Vesperpause und Mittagessen gibt es meist auf dem Feld. Jeder bringt sich was mit.

„Den Fachkräften aus Rumänien kommen wir zwar nicht hinterher“, lacht Daniel. Aber sie geben ihr Bestes die Ernteretter. „Und wir kaufen schon lange regional.“ Auch nach ihrer Zeit als Ernteretter stehen sie bereit. „Wir kommen wieder.“

Wir freuen uns, dass auch die Familien und der Freundeskreis unsere Landwirte bei der Ernte unterstützen! 👏

#ERNTERETTERortenau

Foto: Jigal Fichtner